Geo-Tag der Artenvielfalt

DSC_0858Am 17.06. veranstaltete die Umweltwerkstatt der Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa eine Begleitaktion anlässlich des Geo-Tags der Artenvielfalt. Unter dem Motto “Storchschnabel, Wildbiene, Höhlenbrüter und Co.” schlüpften 41 Schüler der Evangelischen Grundschule Zeitz in die Rolle von Naturforschern. Mit Lupen, Keschern, Tonaufnahmegeräten, Kameras und Bestimmungsliteratur untersuchten die Schüler und Schülerinnen die strukturreiche Streuobstwiese vor den Mauern Kloster Posas auf Pflanzen und Tiere. Unterstützt wurden Sie dabei von 5 Experten aus den Bereichen Biologie, Natur- und Medienpädagogik. Jede der gefundenen 43 Arten, darunter zahlreiche Insekten, kalkliebende Pflanzen und seltene Vogelarten, wurde dokumentiert und in einer Abschlussrunde vorgestellt. Die Kinder hatten einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Lebensräume einer Streuobstwiese und bekamen einen Eindruck von der dort herrschenden biologischen Vielfalt.

Wir danken allen Unterstützern, die diesen Tag möglich gemacht haben sowie der Sparkasse Burgenlandkreis. Mit ihrer Spende konnte ein Teil der Ausrüstung für die kleinen Naturforscher angeschafft werden.

Weitere Bildungsangebote haben wir für Sie im Flyer der Umweltwerkstatt zusammengestellt.